AKTUELLES

Für Günther Klefenz – BUCHSCHREIBER – HEIDELBERG ist
es immer wieder eine neue Herausforderung – schwierige,
anspruchsvolle Buch-Projekte zu verwirklichen. Es ist
ihm ein Anliegen, für jedes Buch eine gut lesbare,
anschauliche und spannende Darstellung zu finden.


Aber: Wir schreiben ja IHR BUCH – mit einer
ganz bestimmten Absicht, für ganz bestimmte Leser,
in Ihrer eigenen, authentischen Sprache. Das muss für
jeden Leser, jede Leserin erkennbar bleiben.


Aktuell – Jagdhunde und ein Rehkitz:
Wenn das keine besondere Freundschaft ist!

Eine unglaubliche aber wahre
Geschichte zeigt, wie ein hilfloses
Rehkitz liebevoll aufgenommen wird.

Daraus erwächst ein vertrauensvolles Zusammenleben, im häuslichen Alltag,
aber auch in den unterschiedlichsten Ausnahmesituationen. Ein Bambi wird zum
Haustier, die Hunde werden zu seinen Vorbildern und Hausgenossen.
Sie rennen zusammen durch Wald und Wiese, und kommen auf Zuruf wieder
zurück zum Auto. Die Zugehörigkeit ist ihnen wichtiger als ihre Freiheit.
Viele lebensnahe Fotos machen die Geschichte anschaulich und glaubwürdig.

Aktuell – Eunice Sewe-Küpper – Ein Leben in zwei Welten

Auf der Suche nach der «grünen Weide» verlässt eine junge
Frau ihre Heimat Kenia in Richtung Deutschland.
Sie heiratet einen deutschen Mann, aber das Glück ist
kurz. Schon bald muss sie erkennen, dass dies der größte
Fehler ihres Lebens war. Ihr Mann entpuppt sich als
krankhaft eifersüchtig, er verfolgt sie auf Schritt und
Tritt. Längst fühlt sie sich in ihrer Ehe nicht mehr
wohl. Er aber spielt nun seine Macht aus, droht
ihr, sie bei der Ausländerbehörde zu melden, die
wird sie zurück nach Kenia schicken, wenn sie
nicht mehr mit ihm verheiratet ist.

Was soll sie tun? Schließlich sieht sie nur einen Weg, um sich zu befreien.
Wird sie es jemals schaffen? Eine wahre Geschichte, spannend von Anfang an.

Aktuell – Dr. h.c. Josef Kröger – Geheimnis Ei –
Aus dem Leben eines ungewöhnlichen Forschers

Es war ein kurvenreicher Weg mit vielen Hindernissen, den Josef
Kröger zurücklegen musste. Hat er doch immer wieder überlebt,
obwohl sein Leben wiederholt «auf des Messers Schneide» stand.
Er musste mehrmals Landesgrenzen überwinden und fortlaufend
gegen juristische Hürden ankämpfen.

Seine Kindheit, seine Jugend waren geprägt von den schreck-
lichen Kriegsjahren und den Umbrüchen der Nachkriegszeit.
Aber sein Beruf wurde ihm zur Berufung, für
die er leidenschaftlich gewirkt und gekämpft hat. So betreibt
er auch im Ruhestand immer noch Verhaltensforschung in
seinem umfangreichen Hühnergehege. Das Ei ist und bleibt seine
Leidenschaft.


Aktuell – Parissa Hamzehloe – Mit dem Mut einer persischen Löwin

Gibt es Zufälle? – Vielleicht! Wir fuhren beide im
ICE von München nach Berlin, saßen im gleichen
Abteil. Meine Sitznachbarin, eine flotte, gut-
aussehende Vierzigerin bat den Schaffner um
eine Auskunft. An ihrem Tonfall merkte ich,
dass auch sie Perserin war. Da haben wir
uns auf Anhieb verstanden und beschlossen,
gemeinsam im Speisewagen zu frühstücken. Sie erzählte und erzählte.
Wie so viele junge Perserinnen war sie allzu jung und unerfahren in eine Ehe hineingeraten. Ganz unvermittelt musste sie ihrem völlig unbekannten und
ungeliebten Mann nach Deutschland folgen. Er war rücksichtslos und auch
gewalttätig.Bis dann das schreckliche Unglück geschah ...

Noch im Speisewagen sitzend, habe ich beschlossen, darüber ein Buch zu
schreiben.

Aktuell - Walter Zanzinger - Nudelbursche, Prolog:

Heidelberg, den 22.05.2018

Heute, da ich, ein bisschen müde, lang-
sam in weitem Bogen in die große Ziel-
gerade einlaufe, möchte ich mein Leben
aufzeichnen. Nicht etwa, um meiner
Nachwelt mit erhobenem Zeigefinger
nutzlose Ratschläge zu erteilen, son-
dern hauptsächlich für mich selber.
Das Befassen mit der eigenen Vergan-
genheit ist mühselig und fördert doch
manchmal die in der Masse der grau-
en Zellen verlorenen Dinge und Erleb-
nisse mit erstaunlicher Präzision an die
 Oberfläche. Insofern auch ein gutes Gehirntraining.
   Des Weiteren hat man ja auch die einmalige Gele-
  genheit, sich selbst etwas näher kennenzulernen.

Aktuell - Doro Schumann, Eindhoven/Niederlande

Heidelberg, den 16.05.2018

Eine Frau schafft es von ganz unten auf eine beachtliche, sichere Lebensbasis.
Doch was ihr die Mitmenschen, in der DDR-Diktatur angetan haben, kann sie
bis zum heutigen Tag nicht verwinden. Vielleicht verschafft ihr das Schreiben
ihres Buches Erleichterung und Anerkennung.

Gestaltungsideen

Aktuell – Ein Roma aus dem Kosovo,

verehrt und geliebt, wird mit einem
BUCHGESCHENK bedacht.
Er ist klug, studiert, entflieht nach
Deutschland; er wird in seiner neuen
Lebenswelt Taxifahrer, leider auch
heimgesucht durch eine schwere
Krankheit.
Vor zwei Jahren wird eine Frau sein Fahrgast. Jetzt macht
sie ihm SEIN LEBENSBUCH zum Geschenk. Wie konnte
es dazu kommen? Wir wissen es noch nicht; man darf
gespannt sein!

Logo Buchschreiber-Heidelberg

Redaktion: Günther Klefenz